Willkommen! Der Boden ist Lebensraum für Mensch und Tier.

Fotolia 1692802 L klein 640x480Nutzung und Nachhaltigkeit wie auch Ökonomie und Ökologie müssen daher Hand in Hand gehen. Der Bundesverband Boden ist ein gemeinnütziger Verein, der sich - nicht zuletzt aus diesem Grund - mit Fragen der Bodenkunde und des Bodenschutzes beschäftigt. Er gehört zu den nach Umwelt Rechtsbehelfsgesetz vom Bund anerkannten Umweltverbänden und bietet eine Plattform zum Meinungsaustausch für Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen, Böden betreffenden Bereichen, wie z. B. Landwirtschaft, Landschaftsbau, Rekultivierung, Bodenschätzung, Normung und Altlasten. Auf den folgenden Seiten bieten wir Ihnen zahlreiche Informationen rund um den BVB und das Thema Boden.


© sherez - Fotolia.com

Zum Beispiel können Sie pfeil Nachrichten und Termine einsehen oder sich über die drei pfeil Fachgruppen informieren. Der BVB ist aber auch geografisch eingeteilt. Aktivitäten in Ihrem Bundesland können Sie bei den pfeil Regionalgruppen erfahren.

Auch pfeil Publikationen zum Medium Boden können teilweise eingesehen werden, z.B. die pfeil Stellungnahmen zu Gesetzen und Verordnungen. Natürlich können Sie auch beim Verband pfeil Mitglied werden und uns bei unserer gemeinnützigen Arbeit unterstützen.

Download BVB-Flyer

  • Es sind noch Plätze frei für den zweiten "Zertifizierungskurs Bodenkundliche Baubegleitung" im März 2018.
    Information
  • Besuchen Sie uns auf der 83. Internationale Grüne Woche in Berlin.
    Gemeinsam mit BonaRes präsentiert die Aktionsplattform Bodenschutz zum Thema „Boden – Grundlage des Lebens“ den Besuchern einen Stand mit vielfältigen Exponaten zum Boden. Zu finden ist der Stand in Halle 3.2 auf dem Erlebnisbauernhof im Bereich „Auf dem Acker“ (Stand 106)
    Informationen
    PM BonaRes Foto PM IGW

 

Boden des Jahres 2018

 

Poster 2018 mini


Alpiner Felshumusboden

Am 4. Dezember 2017 fand die zentrale Veranstaltung zum Weltbodentag in der Bayerischen Landesvertretung beim Bund in Berlin statt. Am Vormittag wurde in einer Festveranstaltung der Boden des Jahres 2018 vom "Kuratorium Boden des Jahres" präsentiert. Im Jahr 2018 hat das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz mit der Staatsministerin Ulrike Scharf die Schirmherrschaft für den Boden des Jahres 2018.
Weitere Informationen und Materialien zum Boden des Jahres: Homepage zum Boden des Jahres

Die Veranstaltung am Nachmittag, organisiert von der Aktionsplattform Bodenschutz und in diesem Jahr unter dem Vorsitz des Bundesverbandes Boden e.V. (BVB), wurde zum Thema "Klimawandel und bestehende Nutzung alpiner Böden" abgehalten".

Flyer und Poster zum Boden des Jahres können auf der Homepage des Umweltbundesamtes bestellt werden:
Link UBA (unter Publikationen)

 

 

 

Der BVB unterstützt:


SaveOurSoils

SOS logo URL

 

 

 

 

 


Kampagnen:

"Was unser Essen wirklich kostet"

SOS Kampagne2016 Die neue Kampagne, nach dem Internationalen Jahr des Bodens, von SaveOurSoils beschäftigt sich mit dem wirklichen Preis von konventionell angebauten Lebensmitteln. Die Kampagne “Was unser Essen wirklich kostet” will offenlegen, welchen Preis wir beim Kauf wirklich zahlen – inklusive der versteckten Kosten für Mensch und Umwelt. Diese sogenannte Vollkostenrechnung stützt sich dabei auf ein Modell der Ernährungs- und Landwirtschafts-organisation der Vereinten Nationen (FAO).
Neues Video zur Kampagne: www.youtube.com/watch?v=MfRDA15NWao

 


Verantwortlich im Sinne des Presserechtes

 

Bundesverband Boden e.V.

Unter den Gärten 2
D-49152 Bad Essen

Geschäftsführerin:
Dipl.-Geogr. Maike Bosold

Folgende Personen sind im Vorstand i.S. BGB:
Prof. Dr. Dr. Berndt-Michael Wilke (Präsident)
Dr. Jörg Zausig (Vizepräsident)
Dr. Gerhard Milbert (Vizepräsident)
Elisabeth Oechtering (Vizepräsidentin)

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 05472 / 966239
Fax: 05472 / 8179011

Der Bundesverband Boden e.V. ist unter der Vereinsregister-Nr. 15998 B beim Vereinsregister des Amtsgerichtes Charlottenburg eingetragen.

Steuernummer:
65/270/15031

 

 

Nutzungsbedingungen

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Bundesverband Boden e.V. übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Bundesverband Boden, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Bundesverband Boden kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Bundesverband Boden behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Bundesverband Boden liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Bundesverband Boden von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Der Bundesverband Boden erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Bundesverband Boden hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Bundesverband Boden eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Bundesverband Boden ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Bundesverband Boden selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Bundesverband Boden nicht gestattet.

4. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.